Juni 2018


Führung zum Thema Luchs rund um den Silberberg

Bodenmais. Wie viele Luchse gibt es im Arbergebiet? Wie werden Luchse erfasst? Wie geht es dem Luchs im Bayerischen Wald? Bei einer Exkursion am Sonntag, 10. Juni, rund um den Silberberg können Interessierte Antworten auf diese Fragen bekommen und mehr zur Lebensweise, sowie zum Lebensraum des Luchses erfahren. Informiert werden die Wanderer von Markus Schwaiger, vom Luchsprojekt Bayern, und Johannes Matt, Gebietsbetreuer für die Arberregion. Seit dem Jahr 2008 führt Markus Schwaiger das Luchs-Monitoring im Raum Bodenmais durch. Mit Fotofallen oder über andere Nachweisarten ist er dem heimlichen Jäger in den Wäldern am Arber auf der Spur.

Alle Interessierten sind am Sonntag, 10. Juni, zu der etwa vierstündigen Führung eingeladen. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Parkplatz Schönebene. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 8. Juni, 12 Uhr beim Naturpark unter 09922/ 802480 erforderlich. Die Exkursion veranstaltet der Naturpark gemeinsam mit dem Markt Bodenmais.bb 


Ornithologe präsentiert am 8. Juni die Vogelwelt des Beckenweihers in Wiesenfelden

Wiesenfelden. Eine abendliche Vogelstimmenwanderung am Beckenweiher bietet der Naturpark Bayerischer Wald am Freitag, 8. Juni, ab 19 Uhr in Wiesenfelden an. Alle Interessierten sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung für Groß und Klein eingeladen. Bitte Fernglas mitnehmen. Treffpunkt für die etwa zweistündige Exkursion ist am Rathaus Wiesenfelden.

Die naturkundliche Wanderung wird von Peter Zach geführt, der als Förster und Ornithologe mit der heimischen Vogelwelt gut vertraut ist. Der Beckenweiher mit seinem barrierefreien Naturlehrpfad zeigt sich im Frühling besonders reizvoll. Dort findet sich eine Vielfalt an Lebensräumen für viele Vogelarten. In den Weiherufern und Hangwäldern lebt gerade abends der Gesang der Vögel auf.

Der barrierefreie Naturlehrpfad „Weiherlandschaft bei Wiesenfelden“ verläuft auf dem 2,3 Kilometer langen, kinderwagen- und rollstuhlgeeigneten Wanderweg rund um den Beckenweiher. Ein Beobachtungssteg führt über diesen naturbelassenen Weiher. Der Rundweg ist gut für Familien mit Kindern geeignet und auch für geh- und sehbehinderte Wanderer angelegt. Mit taktilen Plänen und einem Leitsystem am Wegesrand können sich blinde Besucher orientieren. An Infotafeln erfahren die Besucher Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt, die historische Kulturlandschaft sowie den Schutz und die Geschichte des Beckenweihers. Daneben kann man die Natur auf vielen Ruhebänken genießen.ro