Veröffentlicht am:

Knöterich: Wenn eine Zierpflanze zum Problem wird

Im Früjhar 2022 startete der Naturpark Bayerischer Wald, das Landratsamt Regen, der Bayerische Wald-Verein e.V. und Pro Nationalpark einen Versuch, mittels Weiden den invasiven Sachalin Staudenknöterich effektiv und umweltschonend zu bekämpfen. Eine invasive Pflanze, die einheimische Flora und Fauna verdrängt und durch ihre hohe Konkurrenzkraft zum Problem wird.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Überleben ist schwer genug

Für das Auerhuhn beginnt jetzt schon die schwere Jahreszeit. Der Winter ist in den Hochlagen da und in der kalten Jahreszeit ist das Auerwild besonders schutzbedürftig. Durch abseits der Wege gehende Wanderer, Skitouren- und Schneeschuhgeher aufgeschreckt, wird es zur sehr energiezehrenden Flucht veranlasst.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Bilderschau – der Sternenhimmel über dem Bayer. Wald

Am Freitag, den 18.11.2022 von 19.30 bis 21.00 Uhr findet am Naturparkhaus in Zwiesel eine Bilderschau mit den schönsten Fotos des Vereins Bayerwaldsternwarte statt. Florian Vogl und Josef Bastl präsentieren und erläutern die schönsten Fotos und erklären, dass auch beim Fotografieren von „preety pictures“ immer ein wenig Wissenschaft dabei ist.

Um Anmeldung beim Naturpark unter 09922 802480 oder info@naturpark-bayer-wald.de bis 12:00 Uhr wird gebeten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des INTERREG-Projekts Reduzierung der Lichtverschmutzung und Ausweisung eines Sternenparks statt.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Filmvorführung: Der Bach mit Jan Haft

Der preisgekrönte und weithin bekannte Filmer Jan Haft stellt in beeindruckenden Bildern das Leben im und am Bach im Laufe der vier Jahreszeiten vor. Der studierte Biologe und Geologe Jan Haft ist Natur- und Tierfilmer aus Leidenschaft und wird an diesen Abend seinen Film „Der Bach“ präsentieren.

Im Film werden die Vielfalt der tierischen Bewohner unserer Bäche gezeigt, ihre Lebensweise vorgestellt und ihre Bedeutung für das Ökosystem Bach erläutert. Die Protagonisten des Films sind die Groppe - ein Fisch mit einer ganz besonderen "Essstörung" - der Feuersalamander und der seltene Steinkrebs, dessen Panzer fluoresziert. Aber nur noch in jedem tausendsten Kilometer Bach kommt das gesamte Artenspektrum vor, das eigentlich zu erwarten wäre. In 94 Prozent unserer Bäche sind die meisten der typischen Tierarten verschwunden.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Neue Natur- und Landschaftsführer*innen und Wanderführer*innen

Auch im Jahr 2022 konnte die Wanderakademie des Bayerischen Wanderverbandes wieder einen Lehrgang zur Ausbildung zum/zur DWV-Wanderführer*in bzw. zum/zur zertifizierten Natur- und Landschaftsführer*in (ZNL) für die Region Bayerischer Wald durchführen. Elf Männer und Frauen haben an diesem Kurs teilgenommen und am 17. Oktober die Prüfung erfolgreich abgelegt. Die Naturpark-Umweltstation im Grenzbahnhof Bayer. Eisenstein mit den NaturparkWelten bot dafür wieder den idealen Rahmen für die 12 Ausbildungstage.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Öffnungszeiten NaturparkWelten Naturparkhaus im November und Dezember

Die NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayer. Eisenstein sind bis einschließlich 24.12.2022 geschlossen. Die Gaststätte ist geöffnet, näher Auskunft unter 09925 18 29 766. Für Besucher ist in den Weihnachtsferien wieder ab dem 25.12.2022 von 9:30 bis 16:30 täglich geöffnet.

Für Gruppenanfragen an das Museum im November und Dezember gibt es Ausnahmen. Bitte an die Naturpark-Geschäftsstelle Telefon 09922 80 24 80 in Zwiesel wenden.

Das Naturparkhaus in Zwiesel ist dagegen auch im November und Dezember täglich von 9:30 bis 16:30 geöffnet, an Hl. Abend ist geschlossen.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Schutzzeit fürs Auerhuhn

Seit dem 01. November ist wieder das Wegegebot in der Arberregion in Kraft. Das saisonale Beschränkung des freien Betretungsrechtes ist per Verordnung der Landratsämter Cham und Regen vom 01.11.2015 geregelt. Das Schutzgebiet erstreckt sich vom Mühlriegel über den Kleinen und Großen Arber bis hin zum Bretterschachten. Zweck des Wildschutzgebietes ist es, Störungen für das Auerwild durch den nicht gesteuerten Besucherverkehr während des Winters sowie während der Balzzeit und der Brut- und Aufzuchtzeit zu minimieren und damit das Auerwild im Bayerischen Wald zu erhalten. Daher ist in der Verordnung das Wegegebot vom 1. November bis 30. Juni des nächsten Jahres vorgeschrieben. Zudem sind Hunde ganzjährig anzuleinen.

Mehr Informationen zum Auerwildschutzgebiet erhalten Sie hier.

Wir bitten Sie Rücksicht auf unseren größten heimischen Waldvogel zu nehmen. Vielen Dank!

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Volksschule Jandelsbrunn als Naturparkschule ausgezeichnet

Der Naturpark Bayerischer Wald und die Schule Jandelsbrunn arbeiten in Zukunft noch enger zusammen. Schon seit 2019 finden in Kooperation mit dem Naturpark Bayerischer Wald Projekttage zu den Themen Wiese, Hecke, Wald und Gewässer für die Klassenstufen eins bis vier statt. Nun wurde die Volksschule Jandelsbrunn ganz offiziell als Naturparkschule für die nächsten fünf Jahre ausgezeichnet.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Hengersberg blüht auf

Seit einigen Jahren arbeiten der Markt Hengersberg und der Naturpark Bayerischer Wald e. V. in Sachen Landschaftspflege intensiv zusammen. Im Jahr 2022 fand die 1. Mahdgutübertragung im Rahmen des mehrjährigen Projekts „Blühender Naturpark“ im Projektgebiet in Unterfrohnstetten statt.

Anfang Oktober begutachteten 1. Bürgermeister Christian Mayer, Liegenschaftsvertreter Dullinger, Marktgemeinderat Dr. Einhellig, Landwirt H. Streicher, Matthias Rohrbacher vom Landschaftspflege-Team des Naturparks und Frau Rinke Koordinatorin des Projektes „Blühenden Naturpark“ das bisherige Ergebnis.

Weiterlesen …

Veröffentlicht am:

Sonnenfinsternis am Sonnenhaus

Am kommenden Dienstag, den 25.10.2022 von 11.00 bis 13:00 Uhr findet am Naturparkhaus in Zwiesel eine Veranstaltung zur „Partiellen Sonnenfinsternis“ statt. Der Naturpark Bayer. Wald und der Verein Bayerwald-Sternwarte laden zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung ein. Die Veranstaltung findet nur bei klarer Sicht statt. Eventuelle Änderungen werden auf der Veranstaltungsseite des Naturparks www.naturpark-bayer-wald.de/Veranstaltungen.html kurzfristig bekannt gegeben. Der Vorsitzende der Bayerwaldsternwarte, Josef Bastl aus Zwiesel wird als Referent das Phänomen der teileweisen Sonnenfinsternis erklären.

Um Anmeldung beim Naturpark unter 09922 802480 oder info@naturpark-bayer-wald.de

bis zum Vortag 12:00 Uhr gebeten.

Weiterlesen …