Inhalte und Ziele des Projekts

Der Bayerische Wald ist ein noch vergleichsweise dunkler Fleck auf der Karte der mitteleuropäischen Nachtlandschaft. Diese Gebiete mit annähernd natürlichem Nachthimmel werden zunehmend rarer, so dass heute bereits der überwiegende Teil der Menschen in den Industrieländern von den Auswirkungen der Lichtverschmutzung betroffen sind.

Das INTERREG-Projekt “Lichtverschmutzung – gemeinsame Lösungsansätze“ befasst sich grenzübergreifend mit verschiedenen Aspekten dieser Problematik. Der Aufgabenbereich des Naturparks Bayerischer Wald sowie die wichtigsten Eckpunkte des Projekts werden nachfolgend kurz zusammengefasst.

Projektlaufzeit:                Februar 2019 – Juli 2021

Projektpartner:                Aktivity pro o.s.; Pilsen, CZ (Lead Partner)

                                         Naturpark Bayerischer Wald e.V.; Zwiesel, D (ausführender Projektpartner)

Weitere Partner des Projekts:  

Ziele und Aufgaben:

  • Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit (siehe Öffentlichkeitsarbeit)
  • Beratung von Gemeinden und öffentlichen Einrichtung hinsichtlich vorteilhafter Beleuchtung
  • Einrichtung eines Messnetzwerkes
  • Einrichtung eines IDA-zertifizierten Sternenparks im Bayerischen Wald
  • Partner-Netzwerk zum Thema Lichtverschmutzung und Nachtschutz auf beiden Seiten der Grenze