Ökosysteme im Mittelgebirge

Die Baumarten-Vergesellschaftung im Bayerischen Wald
von Dr.Wolfgang SCHERZINGER

Nationalpark Bayerischer Wald - Ein Wald-Nationalpark im Mittelgebirge.
Das Schutzgebiet umschließt auf ca.240 qkm die typischen Waldgemeinschaften höherer Mittelgebirge (Montanstufe). Die Baumarten-Vergesellschaftung wird vor allem durch die Standortsbedingungen in den einzelnen Höhenstufen bestimmt. In Abhängigkeit vom geologischen Untergrund bilden sich unterschiedliche Böden aus mit einer entsprechend angepassten Vegetation.

Der vorliegende Text von Dr. Scherziger bezieht sich hauptsächlich auf das Gebiet des Nationalpark Bayerischer Wald, die Aussagen gelten aber auch für den größten Teil der angrenzenden und ähnlich hoch gelegenen Gebiete im Naturpark und im Šumava.