Biosphärenreservat Šumava                           www.npsumava.cz


Logo Biosphärenreservat SumavaChalupska slat bei Borova Lada
Mit einer Größe von 97.970 ha wurde 1963 das "Landschafts-schutzgebiet Šumava" als erstes großflächiges Schutzgebiet im Böhmerwald eingerichtet. Seit 1990 ist das Gebiet Biosphärenreservat unter der Schirmherrschaft der UNESCO. 1991 wurden die wertvollsten Teile des Gebietes zum Nationalpark erklärt.

Weite Teile des Böhmerwaldes - in der tschechischen Republik, Deutschland und Österreich - wurden zudem ins Natura 2000-Netzwerk der Europäischen Union aufgenommen. Im Böhmerwald gibt es unter anderem: Luchs, Auerhuhn, Dreizehenspecht, Pannonischen und Böhmischen Enzian und vieles mehr an ökologischen Besonderheiten. Durch den Nationalpark fließen die beiden Flüsse Moldau und Otava. In dem Gebiet liegen Gletscherseen, Moore und Hochmoore.
Zahlreiche Wander- und Radwege erschließen die Region für den sanften Tourismus, für längere Aufenthalte stehen ausreichend Quartiere zur Verfügung   » www.sumava.net.