Bayer. Eisenstein. Am Sonntag, 27. Oktober, zeigt Johannes Matt als Gebietsbetreuer für die Arberregion bei einer farbenprächtigen Bilderreise seinen Blick auf die vielfältige Natur des „König des Bayerischen Waldes“.
Neben den bekannten Ausflugszielen werden auch weniger bekannte Ecken rund um den Großen Arber vorgestellt. Die seltenen Tier- und Pflanzenarten, sowie die beeindruckende Landschaft über die verschiedenen Jahreszeiten hinweg, stehen im Mittelpunkt. Der Bildervortrag beginnt um 14 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet gemeinsam mit der Tourist-Info Bayerisch Eisenstein statt. Der Vortrag kann mit einem sonntäglichen Ausflug in die NaturparkWelten im Grenzbahnhof n verbunden werden. Der Grenzbahnhof hat von 9.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.  − bbz

Zurück