Bildervortrag des Netzwerks Streuobst am 7. Februar in Neukirchen

Neukirchen. „Insektensterben, Bienensterben, Artenschwund: Ist es wirklich so schlimm?“ – einen Bildervortrag unter diesem Titel bieten das Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald, der Naturpark und der Imkerverein Steinburg-Neukirchen am Donnerstag, 7. Februar, ab 19.30 Uhr im Gasthof Hieblwirt in Neukirchen an. Der Eintritt ist frei.

Es gibt nur noch einen Bruchteil der früheren Insektenarten und -menge. Imker beklagen immer wieder große Völkerverluste. Wie konnte das anfangs fast unbemerkt geschehen? Was können wir tun? Und gibt es Hoffnung, dass die ursprüngliche Artenvielfalt wieder entsteht?

Referentin ist Imkerin und Landschaftsplanerin Dorothea Haas. Der Vortrag ist laut Naturpark eine gute Gelegenheit, sich über das aktuell laufende Volksbegehren „Rettet die Bienen“ zu informieren. ro

Zurück