Der Start der Festlichkeit zum 40 jährigen Bestehen des Naturpark Bayerischer Wald wurde an diesem Freitag vormittag feierlich eingeleitet. In seiner Grußrede bedankte sich der 1. Vorsitzende Heinrich Schmidt bei den zahlreich erschienen Gästen. Vor allem würdigte er die vielen ehemaligen und derzeitigen Mitarbeitern des Naturparks, die mit viel Engagement und Herzblut im Vereinsgeschehen vollen Einsatz leisten. Trotz der dünnen Personaldecke und den wenigen Mittel, leistet der Verein Großartiges. Nur so sind z.B. in den vergangenen Jahren 5 Infostellen, 14 Infopavillons und über 350 Übersichtstafeln im Naturparkgebiet errichtet worden. Hinzukommen 40 Lehrpfade, unzählige Informationstafeln, Faltblätter und Broschüren, die den Besuchern unseren attraktiven Bayerischen Wald näher bringen. Gleichzeitig leistet der Naturpark einen wertvollen Beitrag die Naturschätze nachhaltig zu bewahren. Durch die Förderung der Regionalentwicklung kann die über Jahrhunderte entstandene Kulturlandschaft auf lange Sicht erhalten werden. Dazu tragen ebenfalls die durch den Naturpark unterstützten Landschaftspflegemaßnahmen bei. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Naturparkarbeit ist die Unterhaltung der über 6.000 km bestehenden Wanderwege im Naturpark. Der gemeinnützige Verein stellt hierfür die Logistik der gesamten Infrastruktur. Ein sehr bedeutender Aufgabenbereich ist die Umweltbildung, die sehr erfolgreich vor Ort umgesetzt wird. Mehrere tausend Kinder werden so durch die Gebietsbetreuer und Praktikanten jährlich im Umweltbildungssektor geschult. Dies ist weiterhin nur möglich, so Heinrich Schmidt, wenn dementsprechendes Fachpersonal zur Verfügung steht. Nur unter einem soliden Grundfest können die vielen Arbeitsgebiete des Naturparks aufrecht erhalten werden.
Otmar Bernhard, Staatssekretär des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, vertrat den erkrankten Umweltminister Dr. Werner Schnappauf. Er unterstrich die wichtigen gemeinnützigen Aufgaben, die der Naturpark seit nun 40 Jahren für die Region leistet. In seiner Rede stellte er deutlich heraus, dass die „Schutzgebietskategorie „Naturpark“ in ganz Bayern eine bedeutende Rolle für den nachhaltigen Tourismus spielt.
Dies ist die Auftaktveranstaltung zu einem langen Naturparkwochenende. An diesem Samstag und Sonntag hat der Naturpark seine Pforten für jedermann geöffnet. Ein buntes Rahmenprogramm mit Festbetrieb, Kabarett, Führungen, separatem Kinderprogramm und vielen mehr startet ab Samstag 09:30 Uhr. Die Verlosung zweier Heißluftballonfahrten (für je 2 Personen) am heutigen Samstag um 17:00 Uhr ist eine weitere Hauptattraktion.

Zurück