Wiesenfelden. In der Nähe des Rathauses Wiesenfelden beim Buswartehäuschen wurde ein kleiner Naturpark-Infopunkt neu gestaltet. Eine Tafel informiert über die besondere Landschaft und die wertvollsten Naturschätze in der Gemeinde Wiesenfelden. Moore, Weiher und Wälder sind Thema der Tafel. Dabei werden auch seltene und besondere Tier- und Pflanzenarten wie Fledermäuse oder Wollgras vorgestellt. Die Naturschutzgebiete „Brandmoos“, „Weiherlandschaft bei Wiesenfelden“ sowie das Natura-2000-Waldgebiet „Hauerin“ sind hier beschrieben. Fern- und Rundwanderwege, die zu diesen Naturschätzen führen, sind ebenso dargestellt. Eine Broschüren- und Flyerleiste bietet weitere Informationen rund um das Thema Natur um Wiesenfelden. Der Infopunkt wurde vom Naturpark Bayerischer Wald e.V. konzipiert und vom Grafikbüro Justland aus Bogen gestalterisch umgesetzt. Die Maßnahmenkosten von ca. 2.000 Euro wurde zu 80 % aus Naturpark-Fördermitteln des Bayerischen Umweltministeriums finanziert, so dass ca. 20 % Eigenmittel bei der Gemeinde Wiesenfelden verbleiben.

Zurück