Rangerin im Naturpark Bayerischer Wald

Blick vom Dreisessel

 

„Mein Fokus liegt auf Besucherlenkung und Umweltbildung“

Hier im östlichen Landkreis Freyung Grafenau gibt es viel zu entdecken: raue Landschaften und Felsformationen am Dreisessel, bei Mauth und Finsterau, die Natura 2000 - Gemeinde Haidmühle, das Ilztal und vieles mehr. Damit die menschliche Nutzung im Einklang mit der Natur passiert, bin ich als Rangerin in der Region unterwegs und Ansprechpartnerin für die verschiedenen Interessengruppen aus Tourismus, Naturschutz und Politik.  

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist die aktive und passive Besucherlenkung am Dreisessel. Im dortigen Naturschutzgebiet Hochwald gelten für Besucher*Innen ähnliche Regeln wie in der Kernzone eines Nationalparks: Auf den Wegen bleiben, nichts mitnehmen und Tiere nicht beunruhigen. Auf diese Regeln weise ich Wanderer hin, wenn ich am Dreisessel unterwegs bin. Die Vorgaben dienen vor allem auch zur Erhaltung der dortigen Auerhuhn-Population. Diese in Deutschland vom Aussterben bedrohte Raufußhuhnart ist enorm störungsanfällig und bedarf unseres besonderen Schutzes.

Ein weiterer wichtiger Teil der Ranger-Arbeit hier im Naturpark Bayerischer Wald ist die Umweltbildung. Im Landkreis Freyung-Grafenau haben wir die Grundschule Jandelsbrunn als Naturparkschule ausgezeichnet. Mir bereitet es viel Spaß mit allen Klassen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 verschiedene Projekttage rund um das Thema Natur zu gestalten. Auch die Schüler*Innen sind begeistert, wenn es wieder rausgeht auf die Wiese, in den Wald oder zum Wildbach.

Gemeinden

Mein Gebiet umfasst die Gemeinden Saldenburg, Neuschönau, Hohenau, Ringelai, Perlesreut, Fürsteneck, Mauth, Freyung, Hinterschmiding, Röhrnbach, Philippsreut, Grainet, Waldkirchen, Jandelsbrunn, Haidmühle und Neureichenau im Landkreis Freyung-Grafenau.