Rangerin im Naturpark Bayerischer Wald

 

 

Försterin und Waldpädagogin

Als studierte Forstingenieurin und zertifizierte Waldpädagogin liegt mir die Natur besonders am Herzen. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich als Rangerin in einem so vielfältigen Naturraum tätig bin und gleichzeitig die Möglichkeit habe, vielen anderen Menschen die Schönheit und Vielfalt des Gebiets näher zu bringen. Meine Zuständigkeit erstreckt sich über den nördlich der Donau gelegenen Teil des Landkreises Straubing-Bogen sowie über den Raum Viechtach. Mit dem wilden Waldgebirge in St. Englmar und dem Großen Pfahl bei Viechtach befinden sich zusätzlich zwei ganz besondere Naturräume in meinem Bereich. Hier gibt es unter anderem eine Vielzahl an artenreichen Flachland-Mähwiesen, Pfeifengraswiesen und natürlichen Auwälder. Auch den Biber, Gelbbauchunken oder den Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling, eine seltene Schmetterlingsart, kann man sowohl im Bereich Viechtach als auch im Landkreis Straubing-Bogen noch finden. Ein Schwerpunktthema im Bereich Artenschutz bilden die immer seltener anzutreffenden Wiesenbrüterarten.

Aktuelles

  • Mit allen Sinnen durch den Wald am Pfahl; So 01.09.2019 ab 10:00 Uhr;Treffpunkt: 94267 Tresdorf, Zum Großen Pfahl 20 (Parkplatz „De oide Wirtsstub‘n“